Rom_2010_2EDELMETALL IN ROM

Karateka der Vereine Union St. Pölten und UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten standen im TEAM SPORTUNION NIEDERÖSTERREICH, das an einem internationalen Großturnier in Rom teilnahm.

Bei diesem Event, der in einer der Sporthallen der Olympischen Spiele von 1960 ausgetragen wurden, waren fast 700 Kampfsportler aus 8 Nationen (Österreich, Ungarn, Rumänien, Frankreich, England, Serbien/Montenegro, Kroatien, Italien) am Start.

 


AUCH KULTUR IST GEFRAGT:Rom_2010_1
Nach einer ausgedehnten Besichtigung historischer Stätten (Colosseum, Forum Romanum, Trevi-Brunnen, Spanische Treppe etc.) und des Vatikan regnete es in den Kata-Bewerben einmal mehr Edelmetall für die St. Pöltner Karateka:

GOLD: Caroline Schwarzinger, Heinz Holub, Barbara Müllauer, Tatjana Schulte, Mercedes Schulte, Giuliano Ungur, Chantal Ungur, Dr. Monica Schulte, Sabrina Edlinger, Michael Tausek, Carina Schlögel

SILBER: Sara Stojanovic, Julia König, Brian Swearingin, Jenifer Gartler, Marc Alexander Hevesi, Patrick Majsiak

BRONZE: Roman Fuchs

Ein Highlight bildeten die drei St. Pöltner ORGL-Gymnasiastinnen Caroline Schwarzinger, Julia König und Sara Stojanovic, die vom römischen Veranstalter eingeladen wurden mit einer Kampf-Show an der Eröffnungsfeier mitzuwirken.

Das TEAM SPORTUNION NIEDERÖSTERREICH, betreut von Marianne und Erhard Kellner sowie Alexander Hevesi gewann die Teamwertung des ersten Tages (Kata-Bewerbe) und wurde dafür speziell ausgezeichnet.