BORGL- Schülerin Catherine Dapeci im Weltcup in der Silberflotte!

cathidapeci2013 Die dritte Station des ISAF Sailing World Cups wurde vor Palma (Spanien) mit dem Final Day entschieden. Die Premiere des neuen olympischen Rennformats – Qualifikation- Finalregatten und  je nach Disziplin zwei bis vier Medal Race´s ausgetragen - beinhaltete prickelnde Positionskämpfe und hochkarätige Entscheidungen. Niederösterreich waren im Laser Radial durch die Segelclub Union Tulln Seglerin Catherine Dapeci vertreten.

 

 

Die junge Niederösterreicherin,  die durch schulische und gesundheitliche Gründe seit Jänner nur wenig  trainieren konnte,  konnte aber mit dem Erreichen der Silberflotte und einem 52. Platz durchaus zufrieden sein, gehört Palma doch zu jenen Revieren wo sie noch nie trainiert hatte.

Catherine Dapeci zeigte zumindest in einzelnen Wettfahrten mit guten Plätzen auf und zollte bei den Starkwindwettfahrten ihrem Trainingsrückstand.

 „Ich bin nicht dort wo ich sein sollte, aber meine Ziele sind neben der Schule vor allem die Europameisterschaften und dafür passt der Aufbau. Wir haben die Pause absichtlich am Beginn des Jahres gelegt und erst jetzt mit dem Training begonnen“, so die Kleinrötzerin, “Die Europameisterschaften sind erst im August und bis dahin ist noch genug Zeit.“

 Nach der Entscheidung vor Palma übersiedelt der ISAF Sailing World Cup nun an die Cote d´Azur, wo ab 22. April vor Hyeres der Frankreich-Weltcup ausgeflaggt ist.