Behindertensport goes BORGLScherney

Eine sehr prominente Besucherin durften die SchülerInnen des 1. Jahrganges am BORGL und HASL St.Pölten am 11.3. begrüßen. Die mehrfache Paralympicsiegerin, Weltmeisterin und Weltrekordlerin Mag. Andrea Scherney, Sportdirektorin des ÖBSV (Österreichischer Behindertensportverband) begeisterte die jungen SportlerInnen mit ihrem Vortrag über die Situation des Behindertensports in Österreich.

 

Für die meisten der Jugendlichen war dieses Thema bislang wenig greifbar, umso interessierter zeigte sich das Publikum an „G`schichterln“ und Erfahrungen des langjährigen Aushängeschildes des Verbandes. Besonders bestaunt wurden die „Hightech“ – Prothesen bzw. die zahlreichen Videos, auf welchen behinderte Breiten- und Leistungssportler bei Ausübung ihrer Sportarten, welche den SchülerInnen teilweise unbekannt waren, zu sehen waren.

 

Doch nicht nur sportliche Themen standen im Vordergrund, so wurden auch die Themen „Integration“ und „Barrierefreiheit“ im Alltag ausführlich diskutiert.

Den Abschluss bildeten sehr emotionale Videos von herausragenden Leistungen der Athleten bei den Paralympics, wie zum Beispiel dem blinden 5000m Paralympics Sieger Henry Wanyoike, welcher seinen „Begleiter“ förmlich ins Ziel „schleifen“ musste.

Die Veranstaltung wurde von den NachwuchsleistungssportlerInnen sehr positiv aufgenommen und hilft sicher, Verständnis für den Behindertensport aufzubauen.