P10301123. Platz für BORGL und BHASL bei Basketball Bundesmeisterschaft in Schielleiten

Nach zwei Siegen gegen die Teams aus Salzburg und der Steiermark und damit dem Gewinn der Vorrundengruppe C, gab es in der Hauptrunde einen knappe Niederlage gegen den späteren Bundesmeister, das Team aus Wien, und einen Sieg gegen das Team aus dem Burgenland.

 

Das Semifinale gegen das Team aus Oberösterreich (Gmunden), den späteren zweiten der Bundesmeisterschaft, ging 46:65 verloren. In einer zu Beginn sehr knappen Partie gegen das Team aus Kärnten konnten die BORGLer jedoch schließlich ihr Können unter Beweis stellen und sich mit einer hervorragenden zweiten Halbzeit den Sieg (72:55) und damit den 3. Platz der diesjährigen Bundesmeisterschaft sichern.

 

P1030095P1030097P1030108P1030110







E rgebnisse:

Vor runde

BORGL und BHASL vs. Steiermark: 70:27

BORGL und BHASL vs. Salzburg: 75:36

Hauptrunde

BORGL und BHASL vs. Wien: 67:88

BORGL und BHASL vs. Oberschützen (Bgld): 47:35

Semifinale

BORGL und BHASL vs. Gmunden (OÖ): 46:65

Spiel um Platz 3

BORGL und BHASL vs. Kärnten: 72:55

 

Spieler: Christopher Fertner (10pkt), Matthias Singer (35pkt), Georg Garger (7pkt), Philip Knotzinger (14pkt), Michael Badr (20pkt), Alexander Oblak (37pkt), Nedim Kapic (60pkt), Nizar Kapic (101pkt), Igor Prosev (40pkt), Adam Hammerschmidt (49pkt)

Coaches: Prof. Hofbauer & Prof. Pils